Artikel 11 - 20 (Gesamt: 269)

Schraubverschluss – der richtige Dreh auch für guten Wein

Haben Sie schon mal bei einem Picknick den Korkenzieher vergessen? Ärgerlich. Dabei gibt es zahlreiche Tipps, wie Sie dennoch an einen Schluck aus der Flasche gelangen. Das Öffnen mit einem Schuh dürfte dabei zu den skurilleren Möglichkeiten gehören.

Nun, mit einem Schraubverschluss wäre das zumindest nicht passiert. Für viele Weintrinker ist aber gerade das Entkorken Teil eines Rituals, meist hartnäckig verbunden mit der Meinung, dass Korken ein Indiz für guten Wein sind. Stimmt das?

Kurz gesagt: NEIN. Jegliche Verschlüsse, ob Glas, Kork, Kunststoff, Presskork oder Schraubverschluss, haben ihr Für und Wider.  Schraubverschlussweine sind einfach zu öffnen und korken äußerst selten. Außerdem lässt sich die angebrochene Flasche problemlos und hygienisch verschließen und ist so länger haltbar. 


Jetzt ist Saison für süße Trauben!

Traubenangebot von unserem bioladen*Partner Don Luigi aus dem Herzen Siziliens

Die 30 Hektar große Azienda der Familie Brucculeri liegt in einer hügeligen Landschaft in der Nähe des S. Giovanni Sees in Naro, im Herzen Siziliens. Dario und sein Vater Luigi Brucculeri sind hier Pioniere im Bio-Traubenanbau. Luigi war bereits 1960 fasziniert vom biologischen Anbau und hat 1990 damit begonnen, seinen Familienbetrieb komplett auf Bio umzustellen. Bekannte bezeichnen die Familie als „die mit den Feldern voller Unkraut“ und die „Verrückten“, was auf die Experimentierfreudigkeit ihrer Anbaumethoden bezogen ist. Seit 1994 sind ihre Azienda und ihre Produkte Demeter zertifiziert. Hier werden die Trauben mit einer besonderen Methode angebaut und geerntet. Dabei werden sie im Juni mit Pergamentsäckchen umhüllt, zum Schutz vor Insekten. Die Trauben werden so bis zur Ernte nicht berührt und sind sauber und geschützt. Neben ihrem süßen Geschmack erfüllen die Bio-Trauben den besonderen Qualitätsanspruch: „Von der Produktion bis auf den Tisch nicht angefasst“.

https://www.bioladen.de/erzeuger/donluigi/

Am Donnerstag, dem 27.09.2018 findet in unserer Filiale in Ettlingen und am Freitag, dem 28.09.2018 in Langensteinbach eine Vorstellung des Betriebes und Verkostung der Traubensorten statt.


150 Jahre Käsetradition aus dem Allgäu

Blumiger Käse aus Deutschland

Der Wildblumenkäse ist ein typischer Allgäuer Käse, hergestellt aus hochwertiger tagesfrischer Bio-Heumilch. Natürlich von Bauernhöfen mit Bioland-Zertifizierung. Verarbeitet wird die Heumilch dann in der Dorf-Sennerei Grünenbach zu „Baldauf Bio Bauernkäse“ – und das bereits seit 150 Jahren.

Speziell beim Wildblumenkäse werden die Laibe vorab in einen Mantel von verschiedenen Wildblumen und Kräutern gehüllt. Dadurch erhält der Käse sein “blumiges“ Aroma. Ein wahres Geschmackserlebnis, dass sich mit dem Verzehr der Rinde noch verstärkt und mit einem Glas Weißwein hervorragend abgerundet wird. Warum nicht mal verschenken.


Pancake, Palatschinken, Flädle, Pfannkuchen? Wir hätten da Crêpes im Angebot

Gefüllte Crêpes mit Linsen-Orangen-Mousse

Zutaten für 4 Personen:

1 Knoblauchzehe | 1 Schalotte | Olivenöl | 200 g Berglinsen | 1 Lorbeerblatt | 30 g Butter | 50 g Orangenmarmelade | Salz & Pfeffer |100 g Mehl | 160 ml Milch | 1 Ei | etwas Salz und Kurkuma | Öl 


Es gibt lauter gute Gründe für Bio.

Hier unsere Top 5 …

  1. Tierwohl – eine Frage der Haltung 
    Bio-Tiere haben ausreichend Platz im Stall und auf der Weide. Sie kommen oft von Höfen aus der Region, auf denen der Bauer seine Tiere noch ganz genau kennt. Das Futter stammt zum großen Teil aus dem heimischen Bio-Anbau – Kühe, Schweine und Co. sind eben auch Bio-Genießer.

  2. Faire Preise 
    Preise von Bio-Lebensmitteln verschleiern keine versteckten Verbraucherkosten. Für Schäden, die durch Gifte und Düngemittelrückstände entstehen, müssen die Steuerzahler aufkommen. Bio-Preise sind auch fair, weil sie den Betrieben ein Einkommen sichern, für eine zukunftsfähige Landwirtschaft sorgen und nichts auf die Allgemeinheit abwälzen.

  3. Keine Gentechnik
    „Wir müssen draußen bleiben“ heißt es im Bio-Fachhandel für alle Lebensmittel, die mit Hilfe gentechnischer Verfahren erzeugt wurden. So gibt es Gentechnik weder auf Bio-Höfen, noch in Bio-Handwerksbetrieben, die aus ökologisch erzeugten Rohstoffen wertvolle Lebensmittel erzeugen.

  4. Zukunft im Blick
    Nachhaltigkeit ist für Bio-Betriebe keine leere Worthülse. Bei der täglichen Arbeit gilt der Blick stets dem Erhalt aller natürlicher Ressourcen. Auf Äckern und Wiesen von Bio-Höfen gibt es deshalb keine Rückstände von Pestiziden im Boden oder selten im Grundwasser.

  5. Artenreichtum schützen
    Nicht gegen, sondern mit der Natur arbeiten: Bio-Landwirte schützen die Kulturlandschaft und setzen auf Vielfalt statt Monokulturen. Sie pflegen und erhalten Blühstreifen und Wildhecken und bieten so Insekten und Wildtiere einen wichtigen Lebensraum. Und das alles obwohl oder gerade weil Bio-Betriebe auf chemische Gifte verzichten.

Einer der verborgenen Schätze Südamerikas

Emiliana Organico, Adobe Chardonnay Reserva 2017, Bio + Fair.

Dieser Chardonnay des Weinguts Emiliana Organico ist ein Paradebeispiel für einen fruchtig-eleganten Weißwein, der Noten von Mango und Pfirsich erkennen lässt. Ausgezeichnet mit der Goldmedaille auf der Berliner Wein Trophy 2016.

Die Wurzeln des renommierten chilenischen Weingutes Emiliana reichen zurück bis ins Jahr 1986. Ende der 1990er Jahre rückten die beiden Brüder Rafael und José Guilisasti die nachhaltige, ökologische und biologisch-dynamische Landwirtschaft in den Mittelpunkt ihres Handelns. 

Emiliana zählt laut „Brand Report 2018“ von Drinks International zu den 50 meistgeschätzten Weinmarken der Welt. Mit dieser Auszeichnung würdigen internationale Fachleute, Journalisten und Weinkenner das größte Bio-Weingut der Welt in besonderem Maße. „Einer der verborgenen Schätze Südamerikas“, so lautet ihr einhelliges Urteil.

http://www.emiliana.cl/our-wines/#adobe


Bandnudeln mit frischen Feigen

ZUTATEN FÜR 4 PERSONEN:

  • 500 g frische Feigen,
  • 500 g Bandnudeln,
  • 125 g Butter,
  • 1 TL Curry,
  • 1 Msp. Muskat,
  • 250 g Sahne,
  • 100 g Pecorino (frisch gerieben)
  • Salz und Pfeffer (frisch gemahlen)

Kaiserschmarrn mit Pflaumenröster

ZUTATEN FÜR 4 PERSONEN:

  • 300 g Pflaumen,
  • 100 g Zucker,
  • 4 Eier,
  • 100 g Mehl,
  • 150 ml Milch,
  • 1 TL Backpulver,
  • 1 Pr. Salz,
  • 3 Nelken,
  • Butter,
  • Puderzucker

Smells like Teamspirit

Knapp 50 Bio-Landwirte pflegen mit dem Müslihersteller Barnhouse eine fruchtbare Partnerschaft auf Augenhöhe.
Dabei geht es um weit mehr als nur faire Preise für die Landwirte und regional erzeugten Hafer und Dinkel. Es ist ein fantastisches Netzwerk entstanden, in dem Barnhouse als Verarbeiter und die Getreidebauern voneinander lernen, sich inspirieren und sich gegenseitig fordern.


Lachsseite mit gegrillten Tomaten und Petersilienpüree

ZUTATEN FÜR 4 PERSONEN:

  • 1/2 bis 1 Bio-Lachsseite (pro Person 200 g)
  • 500 g Tomaten
  • 600 g Kartoffeln
  • 2 Bund Petersilie
  • Milch
  • Butter
  • Öl
  • 1 Zitrone
  • Muskat
  • Pfeffer und Salz