Es ist soweit. Es ist Spargelzeit!

2021-04-25 18:29

Wir beziehen unseren Spargel täglich direkt vom Bioland Erzeuger aus der Pfalz! Welchen Spargel magst du lieber?  WEIßEN, GRÜNEN oder BEIDES?

Unabhängig davon, welche Farbe der Spargel hat, er schmeckt einfach lecker. Ob im Salat, als Beilage oder in der Suppe wir wollen nicht auf ihn verzichten!

DIE SPARGEL-SAISON beginnt in der Regel im April und endet meist am 23. Juni, dem Johannistag. Ein Jahr braucht die Pflanze um sich zu erholen. Die Spargelpflanze wird nämlich nicht jedes Jahr neu gepflanzt, sondern trägt im besten Fall mehrere Jahre lang Früchte. 

Der weiße Spargel befindet sich während des Reifeprozesses in der Erde und erhält demnach kein Sonnenlicht. Er wird bei der Ernte gestochen. Die Triebe des grünen Spargels wachsen dagegen oberirdisch, deshalb schmeckt der grüne Spargel würziger als der weiße.
Tatsächlich bietet der grüne Spargel auch noch einige Vorteile gegenüber dem weißen Spargel. Er soll gesünder sein, da er mehr Vitamin C und A enthält. Außerdem müssen die grünen Stangen nicht ganz geschält werden, brauchen mit c.a. 15 Minuten weniger an Kochzeit und eigenen sich daher auch zum Anbraten in der Pfanne. 

Übrigens ist der Spargel tatsächlich eine GIFTPFLANZE:
Allerdings sind nicht die Spargel-Stangen sondern die roten Beeren des Spargellaubes sind als giftig einzustufen. Ungefähr fünf Beeren können Erbrechen und Bauchschmerzen auslösen.
Die Spargelstangen können dagegen ohne Bedenken auch roh verzehrt werden!